ABOUT THE BOOGIEMAN

Hi ich bin Gunnar und Autor dieses Blogs. In diesem Blog berichte ich über mein Selbstexperiment und die damit zusammenhängenden Reiseerfahrungen. Ich leide an einer rezidivierenden depressiven Störung und versuche durch eine zeitlich nicht begrenze Reise eine Art Selbstheilung herbeizuführen. Fern ab alter Gepflogenheiten wie einem 40-Stundenjob in einem Großraumbüro als Grafiker mit immer wiederkehrenden depressiven Episoden durch Überlastung geistiger Ressourcen, möchte ich meine Reise und die Erfahrungen in diesem Blog abstrahiert dokumentieren. Die größte Frage die sich mir hierbei stellt lautet: Werde ich diese rezidivierenden depressiven Störung für immer los oder bleibt sie bis ans Ende meiner Tage ein Teil meines Lebens? Und, finde ich auf meiner Reise die unter anderem zu einem langen Aufenthalt in einem tibetischen Kloster führt meinen Seelenfrieden durch das Erlernen traditioneller Formen der tibetischen Meditation? Am Ende meiner Reise oder auch schon eher möchte ich ein Buch veröffentlichen, welches vor allem Betroffnen dabei helfen soll mit dem Krankheitsbild „besser“ umgehen zu können oder es so gar vollkommen loszuwerden.

Meine Kindheit erlebte ich in Berlin. Die Ferien verbrachte ich meist mit meinen Cousins bei unserer Oma auf dem Land. Als Kinder hatten wir viele Freiheiten, kannten uns aus in der Natur und trieben unsere Streiche. Mit der Zeit vergißt man, woher man kommt und was einen glücklich macht. Nach Jahren der Arbeit als Grafiker und Webdesigner entschloß ich mich, nach einem Besuch in Nepal, mein Leben neu zu ordnen. Ein Ausstieg auf unbegrenzte Zeit. Ich habe mein Leben komplett auf den Kopf gestellt und habe meinen Job als Grafiker und Art Director an den Nagel gehängt. Heute reise ich mit dem Rucksack querfeldein durch die Welt und sammle neue Lebenserfahrungen. Dabei unterstütze ich Menschen mit meinen Skills und lerne neue Kulturen kennen. Meine Mission läuft unter dem Motto SHARE HAPPINESS AND BENEFIT OTHERS. Ich war bisher zwei mal in einem tibetischen Kloster, habe mich mit der Vergänglichkeit des eigenen Lebens auseinander gesetzt und versuche meine immer wiederkehrenden depressiven Episoden durch Wandern in den Griff zu bekommen. Werde Teil meiner Reise. Insbesondere Menschen mit einer depressiven Störung möchte ich Hoffnung geben auf das sie inspiriert werden und ein glückliches Leben führen können. Über eine private Nachricht freue ich mich und melde mich zeitnah zurück.

Wanderweg in den Bergen bei Kathmandu

DER WEG IST DAS ZIEL

Mit jedem Schritt bewege ich mich in meiner eigenen Geschwindigkeit und nehme die Welt um mich herum viel deutlicher und intensiver wahr. Der Kopf ist frei von unsinnigen Gedanken und der Körper ist spürbar erholt, trotz Anstrengungen. Allein auf Reise zu sein, ermöglicht es mir, Menschen und Kulturen hautnah kennen zu lernen. Das sind Lebenserfahrungen, die mich reifen lassen. Ich möchte behaupten, dass Reisen die wohl beste Medizin ist.

Drei kleine Mönche zeigen Victoryzeichen

DIE BOOGIEMAN MOVITATION

Seit vielen Jahren lebe ich mit einer depressiven Störung. Durch Stress und Überlastung im Alltag, kommt es immer wieder zu Episoden. Menschen mit Depression wissen, wie dies das Leben beeinträchtigt. Bei einem Retreat im Kopan Kloster, kam die Einsicht und der Wunsch, mein Leben grundlegend zu ändern. Ich wünsche mir, betroffenen Menschen mit Depression hilfreich sein zu können, indem ich Ihnen mit meinen Reiseberichten Hoffnung geben möchte. Es lohnt sich, zu kämpfen und Änderungen herbeizuführen.

Menschen in Bhaktapur

DIE BOOGIEMAN MISSION

Auf meinem neuen Weg möchte ich Menschen vor Ort mit dem was ich bisher beruflich tat helfen. Der Gedanke kam bei einem Besuch in Bhaktapur. Ich lernte den Bhaktapur Guide Pramesh (der Bursche in schwarzer Hose und schwarzem T-Shirt)kennen. Er erzählte mir von seiner Arbeit als Guide und wie er mit einer eigenen Website mehr Touristen und somit Kunden erreichen könne. Gemeinsam haben wir eine Webseite nach seinen Vorstellungen erstellt. Der Kontakt besteht bis heute. SHARE HAPPINESS & BENEFIT OTHERS.